1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Vom Studenten zum erfolgreichen Unternehmer

Gründerinitiativen sächsischer Hochschulen und spezielle Förderangebote

Sie sind Student oder wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer sächsischen Hochschule? Dann sind die flächendeckend über den Freistaat verteilten Gründerinitiativen genau das Richtige für Sie. Denn sie helfen dabei, Ihr Wissen in neue Produkte und Dienstleistungen umzusetzen und so wirtschaftlich zu nutzen – von der Idee bis zum Unternehmen. Die hier vorgestellten Initiativen unterstützen Gründungsinteressierte.

Damit leisten die Initiativen einen wichtigen Beitrag für eine starke Kultur der Selbstständigkeit, der Eigeninitiative und des unternehmerischen Denkens an Hochschulen und Forschungseinrichtungen – und stärken die Innovationskraft der sächsischen Wirtschaft. Die Gründerinitiativen werden dabei in der Regel von starken regionalen und überregionalen Partnern unterstützt. Das Spektrum der Firmengründungen ist vielfältig: Von selbstständigen freien Rednern über Häkelmützen-Start-ups und Onlineportalen bis hin zu komplexen Softwarelösungen im Mikroelektronikbereich – alles ist vertreten.

Die Gründerinitiativen bieten Studenten, Hochschulabsolventen und Wissenschaftlern ein breites Spektrum an Leistungen:

  • Sensibilisierung für die Karriereoption »unternehmerische Selbstständigkeit«
  • Orientierung und Feedback zu Geschäftsideen
  • Individuelle Beratung zu gründungsrelevanten Fragen
  • Informations- und Netzwerkveranstaltungen
  • Vorlesungen, Seminare und Trainings, die unternehmerische Kompetenzen und das notwendigeGründungswissen vermitteln
  • Qualifizierung von Gründungsinteressierten und Begleitung durch Coaches
  • Beratung zu Förderprogrammen, besonders zu den einschlägigen Bundes- und Landesprogrammen

SAXEED

SAXEED ist die Gründerinitiative an den vier südwestsächsischen Hochschulen in Chemnitz, Freiberg, Mittweida und Zwickau. Das Netzwerk hat seit 2006 mehr als 1.000 Gründungsprojekte betreut, aus denen über 250 Unternehmen entstanden sind; unter anderem aus den Bereichen Automobilbau/autonomes Fahren, Leichtbau, Medien und Ressourceneffizienz.

dresden I exists

dresden|exists ist der erste Ansprechpartner, wenn es darum geht, Geschäftsideen aus der Dresdner Wissenschaft in die Praxis umzusetzen. Erfahrene Berater unterstützen bei der Gründung des eigenen Start-ups, bei Fragen des Technologietransfers oder bei der Unternehmensnachfolge. Besonders Gründungsvorhaben, die auf Forschungsergebnissen aufbauen, stehen dabei im Fokus. dresden|exists begleitet jedes Jahr bis zu 80 Gründungsideen, aus denen zwischen 20 und 25 Start-ups hervorgehen.

dresden|exists folgt dem Ziel, gemeinsam die Exzellenz der Dresdner Forschung zu stärken, und ist für mehrere Wissenschaftseinrichtungen der zentrale Ansprechpartner in Sachen Gründung.

  • Technische Universität Dresden
  • Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
  • Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
  • Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V.
  • Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung Dresden e. V.

SMILE

Die Selbstmanagementinitiative Leipzig, kurz SMILE, ist ein Kooperationsprojekt der Universität Leipzig mit der HHL Leipzig Graduate School of Management, dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und dem Deutschen Biomasseforschungszentrum (DBFZ).

SMILE unterstützt Studenten, Absolventen und wissenschaftliche Mitarbeiter Leipziger Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei der Gründung ihres Unternehmens und auf dem Weg in die berufliche Selbstständigkeit. Das Netzwerk hat seit 2006 rund 400 Gründungen betreut – aus unterschiedlichen akademischen Bereichen und in verschiedensten Branchen. Im Vordergrund stehen vor allem forschungs- und wissensintensive Gründungen.

Gründerakademie

Die Gründerakademie der Hochschule Zittau/Görlitz unterstützt gründungsinteressierte Studenten, Mitarbeiter und Absolventen auf ihrem Weg von der Gründungsidee zum erfolgreichen Unternehmensstart. Neben Workshops und Seminaren zu allen Themen rund ums Gründen liegt der Schwerpunkt auf individuellen Coachings. Dazu gehört neben einer ersten Analyse der Gründungsidee auf ihre Praxistauglichkeit auch die Begleitung der Teilnehmer auf ihrem persönlichen Weg in die Selbstständigkeit. Dabei sieht die Gründerakademie einen soliden kaufmännischen Background als Fundament jedes unternehmerischen Erfolgs und hat bisher rund 40 erfolgreiche Gründungen betreut.

Marginalspalte

© Institution